Archiv der Kategorie: Uncategorized

F-Jugend verschenkt Punkte in Wolgast

FC Rot-Weiß Wolgast – SV Eintracht Ahlbeck 8:0 (5:0)

Leider nix zu holen hieß es am Freitag Abend für die F-Junioren der Ahlbecker Eintracht im Wolgaster Peene-Stadion. Bereits der erste Angriff über die rechte Spielfeldseite brachte die Eintracht Kicker in Rückstand. Wolgast von Beginn an die tonangebende Mannschaft zeigt sehr schönen Kombinationsfußball und erhöhte nur kurze Zeit später auf 2:0. Erst nach dem 3:0 für die Rot-Weißen erspielte Ahlbeck die ersten eigenen Torabschlüsse, denen es jedoch an Genauigkeit fehlte.

Nach dem Seitenwechsel spielten jetzt nur noch die Kicker des FC Rot-Weiß Wolgast. Ahlbeck ließ Laufbereitschaft und Zweikampfstärke vermissen und hatte dementsprechend nur noch wenig Ballbesitz. Beim Stand von 8:0 erlöste der Schlusspfiff das Team in Blau-Weiß und einen enttäuschten Ahlbecker Trainer: „Wir haben uns für das letzte Saisonspiel eigentlich mehr erhofft aber heute hat es leider an allem gemangelt“, so Thomas Zirm ernüchternd nach dem Spiel.

Die Saison 2014/2015 ist damit für die Ahlbeck F-Junioren und dem FC Rot-Weiß Wolgast beendet. Die Kicker der Ahlbecker Eintracht belegen mit 24. Punkten derzeit einen soliden 4.Platz in der oberen Tabellenhälfte, brauchen jedoch am Sonntag Schützenhilfe vom FC Pommmern-Greifswald um nicht von der SG Usedom/Lassan überholt zu werden. Der FC Rot-Weiß Wolgast nimmt als Zweitplazierter hinter der SG Greifswalder SV04/Weitenhagen I an der Meisterschafts-Endrunde teil. F-Jugend verschenkt Punkte in Wolgast weiterlesen

Einladung zur Mitgliederversammlung 2015

Hiermit laden wir alle Mitglieder des SV Eintracht Seebad Ahlbeck 48 e.V.
Zu unserer Mitgliederversammlung am 29.05.2015 um 18.30 Uhr
in der INNOVA,Wiesenstraße 9, 17424 Seebad Ahlbeck
herzlichst ein.

Tagesordnung:
1. Begrüßung / Feststellung der Beschlussfähigkeit
2. Bericht des Vorstandes
3. Bericht des Kassenwartes
4. Bericht des Rechnungsprüfers
5. Aussprache zu den Berichten
6. Entlastung des Vorstandes
7. Kandidatenvorstellung
zweiter Vorsitzender: Mike Speck
stellvertretender Kassenwart: Thomas Zirm
Öffentlichkeitsarbeit: Andreas Dumke
8. Wahl des Vorstandes
9. Schlussbemerkungen

Anfragen zur Tagesordnung sind innerhalb der satzungsmäßig vorgesehenen Frist beim Vorstand einzureichen.

Mit freundlichen Grüßen

Rainer Dumke
Vorsitzender

F-Jugend holt „Dreier“ in Zinnowitz

SV Eintracht Zinnowitz – SV Eintracht Ahlbeck 1:2 (0:1)

Die Siegeserie der Ahlbecker F-Jugend geht weiter. Auch im fünften Pflichtspiel in Folge konnten wieder alle 3-Punkte eingefahren werden. Die Eintracht Kicker setzen sich damit auf den vorläufig 3. Tabellenplatz hinter der SG GSV04/Weitenhagen I und dem FC Rot-Weiß Wolgast.

In der ersten Spielhälfte machte Ahlbeck gleich Druck und zwang die Zinnowitzer zu Fehlern. Das 0:1 erziehlte Jan-Oliver Fink nach einem schönen Eckball von Silvio Termini. Zinnowitz lief jetzt einige schnelle Konter, scheiterte jedoch bereits vor dem Torabschluss. Sekunden vor der Halbzeitpause dann ein Weitschuss von Ahlbeck`s Felix Schmidke, dessen Ball nur knapp verfehlte.

In der zweiten Halbzeit forderten Ahlbeck`s Trainer mehr Passspiel ihrer Mannschaft ein, was jedoch nur selten funktionierte. Stattdessen tauchte jetzt Eintracht Zinnowitz immer wieder gefährlich in der Ahlbecker Hälfte auf und erzielte schließlich auch den 1:1 Ausgleich. Im weiteren Verlauf der Partie merkte man einigen Spielern aufkommende Müdigkeit an, wodurch nur noch wenige Chancen auf beiden Seiten zusammen kamen. Dann Glück für Ahlbeck. Ein Handspiel im Zinnowitzer Strafraum ließ den Unparteiischen keine Wahl und er entschied korrekt auf 9-Meter. Ahlbeck`s Kapitän Silvio Termini lief an und verwandelte im Nachschuss etwas glücklich, zum 1:2 Endstand für Ahlbeck.

Ahlbeck`s Trainerteam zeigte sich trotz des Sieges mit den Darbietungen ihrer Mannschaft alles andere als zufrieden: „Die Jungs waren heute leider nicht ganz bei der Sache, dass muss nächste Woche besser werden“, so die Meinung von Trainer Thomas Zirm.

Mit dieser Einschätzung hat Zirm wohl recht, denn das Team muss am nächsten Sonntag bei der noch ungeschlagenen und gegentorlosen Spielgemeinschaft aus Greifwalder SV 04/Weitenhagen antreten. Der Coach ordnete deshalb für nächsten Freitag Extratraining an.

DSC06695 DSC06701 DSC06706 DSC06725 DSC06742 DSC06723 DSC06776 DSC06770 DSC06761 DSC06827 DSC06842

 

 

 

15. Inselmeisterschaft geht an den FC Insel Usedom

In der Ahlbecker Pommernhalle trafen zehn Mannschaften der Insel Usedom aufeinander, um ihren 15. Inselmeister im Hallenfußball  zu ermitteln. Unter der bewährten Regie von Lutz Schmidt und Manfred Drescher verlief die sechsstündige Veranstaltung vor vielen Zuschauern reibungslos. Auch die Schiedsrichter Michael Knobloch und Oliver Neumann trugen zum insgesamt fairen Turnierverlauf viel bei. Nach spannenden Spielen in den zwei Fünfer-Gruppen und den Halbfinales, standen sich im Endspiel Titelverteidiger FC Insel Usedom I und das Überraschungsteam Eintracht Zinnowitz gegenüber. Die Begegnung nahm phasenweise dramatische Züge an, ehe sich nach 12 Spielminuten der Landesligist durch einen Treffer von Kornell Pflanz 1:0 behauptete. Der Favorit übernahm die Initiative, doch Kreisligist Eintracht stand kompakt und lauerte auf seine Chancen. Erst ein Solo von Pflanz entschied das Match, während Schlieter und Krause an Keeper Wolff oder dem Pfosten scheiterten.
15. Inselmeisterschaft geht an den FC Insel Usedom weiterlesen

Wintervorbereitung

Kaum hat das neue Jahr begonnen startet schon wieder die neue Vorbereitung. Hier der vorläufige Plan. Kleine Änderungen sind noch möglich.

Datum Uhrzeit

04.01.2015 9.30 Uhr Seebrückencup Pommernhalle

07.01.2015 17.30 Uhr  Hallentraining Pommernhalle

12.01.2015 18.30 Uhr Lauftraining Sportplatz

14.01.2015 17.30 Uhr  Hallentraining Pommernhalle

19.01.2015 18.30 Uhr Lauftraining Sportplatz

21.01.2015 17.30 Uhr  Hallentraining Pommernhalle

23.01.2015 Testspiel gegen ESV Lok Dessau Sportplatz

24.01.2015 11.00 Uhr Hallenturnier in Usedom Sporthalle Use

26.01.2015 18.30 Uhr Lauftraining Sportplatz

28.01.2015 17.30 Uhr Hallentraining Pommernhalle

30.01.2015 18:00 Uhr Testspiel Gegen ESV Lok Dessau Alte Herren Sportplatz

01.02.2015 9.30 Uhr Halleninselmeisterschaft Pommernhalle

04.02.2015 17.30 Uhr Hallentraining Pommernhalle

07.02.2015 10.00 Uhr M.Slezak Memorial Turnier Maszewo / Polen

09.02.2015 18.30 Uhr Lauftraining Sportplatz

11.02.2105 17.30 Uhr Letztes Hallentraining Pommernhalle

14.02.2015 9.30 Uhr Ü-35 Hallenturnier Pommernhalle

16.02.2015 18.30 Uhr Training Sportplatz Mo+Do.

21.02.2015 Testspiel  Znicz Wysoka Kamieńska Ahlbeck

28.02.2015 Testspiel Orzeł Łożnica Ahlbeck

07.03.2015 13.00 Uhr Testspiel gegen Misdory Misdroy

14.03.2015 Start Rückrunde

SV BW Krien – SV Eintracht Ahlbeck 1:4 (0:3)

Nach dem Pokalerfolg der letzten Woche gegen Leopoldshagen hatten sich die Ahlbecker vorgenommen auch beim Letzten der Kreisliga erfolgreich zu sein. Zu Beginn hatten die Insulaner allerdings noch Probleme mit dem engen, holprigen Platz. Zweimal trafen die Gastgeber die Latte mit langen Bogenlampen, ohne jedoch wirklich gefährlich zu sein. Dann hatte Philipp Schmidt jedoch genug und netzte in der 11.Minute sehenswert zur Gästeführung ein.

12 Minuten später zirkelte Phillip Prautzsch den Ball zum 2:0 in die lange Ecke. Jetzt hatte Eintracht alles im Griff und erhöhte durch Kevin Deuter noch vor der Pause auf 3:0. Mit einer besseren Chancenverwertung wäre in der zweiten Hälfte noch deutlich mehr möglich gewesen. Nur Schmidt gelang noch ein Treffer zum 4:0. Kurz vor Spielende erzielten die ständig reklamierenden und hart auftretenden Gastgeber noch den Ehrentreffer per Strafstoß.

FC Rot-Weiß Wolgast II -– Eintracht Ahlbeck 1:2 (0:1)

Eintracht Ahlbeck präsentierte auch bei der Wolgaster Reserve einen deutlichen Formanstieg. Das Spiel auf Kunstrasen kam dem Team entgegen. So ergriffen die Männer um den starken Abräumer Polarczyk die Initiative und waren zumeist am Drücker. Mit dem starken Quartett Höhne, Bormann, Kunze und dem fleißigen Dauerläufer Girgolas wurde die Richtung vorgegeben. Dagegen blieb bei der Wolgaster Reserve vieles Stückwerk. Der stotternde Motor mündete nicht in torgefährliche Aktionen, so war in Halbzeit eins nur die Möglichkeit von Gerstmann in der 37. Minute zu registrieren. Auf Ahlbecker Seite war besonders der stets anspielbereite Begrow, der Akteur, den seine Mitspieler immer wieder suchten. Begrow hatte nach glänzender Vorarbeit von Höhne in der 24. Minute die Gästeführung erzielt. Aus Wolgaster Sicht ein klares Abseitstor, wie Spielertrainer Michael Tammert anmerkte. Mit mehr Spielanteilen und dem gefährlicheren Angriffsspiel ergaben sich für die Seebadkicker noch drei weitere gute Torchancen, bis zur Halbzeit das Ergebnis höher zu schrauben. Diese vergaben aber Hohne (3.), Begrow (18.) und Deuter, der die größte Chance ausließ.

20141101-IMG_8664

Nach dem Seitenwechsel kam Motor mit mehr Power aus der Kabine. Die Drangphase hielt allerdings nur zehn Minuten an, dann ebbte sie wieder ab. So kamen die Gäste nun wieder besser ins Spiel, agierten geschickt aus der Tiefe heraus. In der 55. Minute sahen die Ahlbecker ein Handspiel im gegnerischen Strafraum, forderten einen Elfmeter. Nachdem Motorspieler M. Schmidt noch auf der Linie für seinen Keeper rettete, erzielte der agile Bormann beim nächsten Angriff (68.) den zweiten Treffer für sein Team. Erst durch den von M. Tammert erzielten Anschlusstreffer (79.) bekam die Partie noch eine fulminante Schlussphase. Tammert konnte sich vor dem Tor die Ecke aussuchen und lies Keeper Runge keine Chance. Jetzt störten die Wolgaster frühzeitig und drängten Ahlbeck in die Defensive. Warum geschah das nicht früher? fragten sich so einige Wolgaster Fans. Drei Minuten vor dem Abpfiff vergab aber Köbke die letzte Chance, sein Schuss strich knapp am Kasten vorbei.

Am Ende ein verdienter Sieg für das Eintrachtteam, dass schon zur Halbzeit hätte entschieden sein können. “Wir haben auch in der kritischen Phase die Übersicht behalten und letztlich den Sieg verdient”, so Trainer Andreas Dumke

Der Wolgaster Spielertrainer Michael Tammert sprach auch von einem verdienten Gästesieg. “Wir haben einfach zu wenig Durchschlagskraft entwickelt, spielten lange gehemmt auf. Wie es geht, wurde in der Schlussphase gezeigt. Ahlbeck war das eine Tor besser”.

GN

Eintracht Ahlbeck zieht ins Viertelfinale des Kreispokals ein

Eintracht Ahlbeck – Dersekower SV 2:1 (1:0)
zirmEintracht fand klasse ins Spiel. Bereits in der ersten Minute setzte, der heute sehr präsente, Mike Speck einen ersten Schußversuch ans Aussennetz.10 Minuten später war es dann soweit. Wieder erkämpfte sich Speck den Ball, setzte den mitgelaufenen Thomas Zirm gekonnt in Szene und dieser vollendete zur Führung. Eintracht bestimmte das Spiel. Besonders die fleißigen Martin Kunze und Athanasios Girgolas unterbunden immer wieder konsequent die Angriffsversuche der Gäste. Gute Chanchen hatten diese nicht zu bieten, allerdings musste Eintracht-Torwart Mario Kracht in der 23. Minute doch noch eingreifen. Gegen einen durchgebrochenen Gästeangreifer verkürzte er geschickt den Winkel. „Wir hatten schon in der ersten Hälfte noch ein paar Chancen um den Spielstand zu erhöhen. Leider waren wir da etwas zu nachlässig. Am Rest des Spiels gibt es ansonsten wenig zu kritisieren. Die Mannschaft hat nach den letzten Niederlagen eine tolle Reaktion gezeigt“ so Eintracht-Betreuer Norbert Urbatzka. Immer wieder zeigte sich Speck in der Spitze anspielbar. Mit Pässen von Lars Höhne und begrowRobert Begrow gefüttert, sorgte er in der Spitze für allerhöchste Gefahr, nur ein weiteres Tor fehlte. Nach dem Wechsel fand Eintracht zunächst schwer ins Spiel zurück. Rund 10 Minuten brauchte die Mannschaft als Anlaufzeit. Große Torchancen gab es bis dahin nicht zu vermelden. Es dauerte bis zur 74. Minute, bis Andreas Dumke im Mittelfeld Robert Begrow bediente. Der ließ sich diese Chance nicht entgehen und schob überlegt zum 2:0 ein. Mit fortlaufender Spielzeit wurden die Gäste immer offensiver, ohne jedoch Torgefahr zu versprühen. Dies eröffnete den Gastgebern Räume. So hätte Speck für die endgültige Vorentscheidung sorgen können als er alleine auf den Gästetorwart zulief. Dabei versagten ihm allerdings die Nerven und er schoss den Schlußmann an. Auch Begrow besaß erneut eine gute Chance. Hier reagierte aber Dersekows Torwart mit einem klasse Reflex. Mit dem 2:1 für Dersekow in der 89. Minute kam noch einmal etwas Hektik auf. Die Gäste wollten jetzt mit aller Macht den Ausgleich. Ahlbeck ließ sich davon jedoch nicht beeindrucken und brachte die Partie nach Hause.

 

E-Junioren 6. Spieltag, SV Eintracht Ahlbeck – Rot-Weiß Wolgast 0:13 (0:3)

Auch am 6. Spieltag war für die Kicker von Thomas Zirm und Kamil Dzięgielewski kein Punkt zu holen. „Die Jungs haben stark angefangen, sind dann aber Mitte der ersten Halbzeit nach dem Führungstreffer der Wolgaster etwas eingeknickt, wodurch der Gegner zu weiteren Treffern kam“, so Trainer Thomas Zirm`s Halbzeitresümee. In der zweiten Halbzeit hatten unsere Kicker den Gästen dann nichts mehr entgegen zu setzen und es hagelte Treffer um Treffer für Rot-Weiß.

Trotz der in dieser Höhe doch unverhältnismäßigen Niederlage gab sich der Trainer nicht resigniert und stimmte die Jungs nach dem Spiel auf`s nächste Training am Montag ein.
Dran bleiben Jungs, wir glauben an euch!

???????? ???????? ???????? ???????? ???????? ???????? ????????

05.10.2014 F-Jugend 5. Spieltag, SG Lassan Usedom – SV Eintracht Ahlbeck 3:3 (2:2)

Am Ende ein verdientes Unentschieden und Punkteteilung, hieß es heute auf dem Usedomer Sportplatz. Das es ein spannendes Spiel werden würde stand schon vor Beginn der Partie fest. Schließlich standen sich beide Mannschaften Punktgleich gegenüber, nur das Torverhältnis sprach für die Eintracht. Besser ins Spiel fanden zunächst jedoch die Gastgeber, die bereits nach zehn Minuten mit 2:0 vorne lagen. Unsere Kicker ließen sich jedoch nicht aus der Ruhe bringen und so konnte Silvio Termini den Anschlusstreffer für Ahlbeck einnetzen. Munter ging es nun hin und her, bis kurz vor der Halbzeit der Ausgleich durch Milosz Lipinski erziehlt wurde. Auch nach der Pause schenkten sich beide Mannschaften nichts. Den Führungstreffer für die Eintracht schob dann Jan-Oliver Fink gekonnt am Torwart vorbei. In der Schlussphase drehten die Gastgeber dann wieder auf und konnten kurz vor Ende der Partie noch ausgleichen. Trotz des Punktgewinns zeigte sich das Trainerteam nicht ganz zufrieden. „In den Schlussminuten haben wir uns schon zu sicher gefühlt und dadurch das Spiel aus der Hand gegeben“, zeigte sich Ahlbeck`s Trainer Thomas Zirm etwas enttäuscht nach dem Spiel.
Punkt geholt im ersten Auswärtsspiel, Gratulation an die Mannschaft und das Trainerteam!

???????? ???????? ???????? ???????? ???????? ???????? ????????