Eintracht Ahlbeck – FSV Karlshagen 1:0

Zum Start der neuen Kreisligasaison konnte sich Eintracht Ahlbeck im Heimspiel gegen den FSV Karlshagen 1:0 durchsetzen. Erstmals seit 5 Jahren trafen beide Vereine wieder in einem Pflichtspiel aufeinander. „Das war ein hartes Stück Arbeit. Der FSV hat von Beginn an versucht früh zu stören. Auch wenn wir über die gesamte Spielzeit gesehen die besseren Chancen hatten, haben uns die Gäste das Leben sehr schwer gemacht. Karlshagen hat eine gute Truppe zusammen und wird in dieser Saison noch eine Menge Punkte sammeln“ fasste Ahlbecks Teambetreuer Norbert Urbatzka zusammen. Beide Teams begannen zunächst ein wenig nervös, dann nahm jedoch die Heimmannschaft das Heft in die Hand. Erste Chancen durch Mike Speck und Artur Zadlo konnten aber nicht genutzt werden. Karlshagen konnte nun kaum für Entlastung sorgen, doch ein Moment der Unaufmerksamkeit in der Ahlbecker Abwehr sorgte für eine gute Konterchance, die am Ende jedoch von Ahlbecks Keeper Marco Samson entschärft wurde. Erst kurz vor dem Wechsel konnte Daniel Raczkowski den Bann brechen und zur Führung für Ahlbeck einschieben. Eintracht bemühte sich auch nach dem Wechsel um ein weiteres Tor, scheiterte aber immer wieder an der eigenen Chancenverwertung. Das wäre auch fast ins Auge gegangen, denn Karlshagen Philipp Schlieter scheiterte eine Viertelstunde vor Schluss nur knapp. „Am Ende geht das Ergebnis in Ordnung. Es war für uns ein schweres Auftaktspiel. Mit dem Auftritt meiner Jungs bin ich zufrieden“ so FSV-Trainer Andreas Ihrke.
Tor: Raczkowski (41.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.