Eintracht Ahlbeck – SV Prohner Wiek 3:1 (2:0)

Einen erfolgreichen Testpielauftakt feierten die Kreisligafussballer des SV Eintracht Seebad Ahlbeck. Mit 3:1 wurde der Landesklassist Prohner Wiek besiegt. Trotz eines engen Kaders und einer neuen Taktik klappten die Abläufe im Ahlbecker Team schon ganz gut. Mit einem Pfostentreffer in der 3. Minute setzten zwar die Gäste das erste Ausrufezeichen, doch nur 7 Minuten später ging Eintracht in Führung. Nach einer Grünwald-Flanke netzte Marco Strehlau trocken aus der Luft ein. Im Anschluss entwickelte sich ein munteres Spiel, in dem Lukasz Sliwinski kurz vor dem Wechsel die Lücke zum 2:0 fand. Nach 60 Minuten hätten die Gäste den Anschluss erzielen müssen, doch ein Prohner Stürmer brachte das Kunststück fertig den Ball aus 3 Metern Entfernung über die Latte zu nageln. So konnte David Grünwald in der 65. Minute sogar das 3:0 erzielen. Mehr als das 3:1 in der 77. Minute gelang den Gästen dann nicht mehr. „Wir waren überrascht, wie gut sich die Mannschaft nach der Taktikumstellung und nur einer Trainingseinheit präsentiert hat. Diese Leistung muss in den nächsten Wochen allerdings bestätigt werden“ so Ahlbecks Mannschaftsbetreuer Norbert Urbatzka.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.