Eintracht Ahlbeck – SV Warthe 4:2 (1:0)

Eintracht Ahlbeck – SV Warthe 4:2 (1:0)
Auch wenn Eintracht Ahlbeck in diesem Derby am Ende die Nase vorn hatte, kampflos geschlagen gab sich der Tabellenletzte der Kreisliga I nicht. Besonders einer Druckphase kurz nach der Halbzeit stand das Team aus dem Lieper Winkel kurz vor dem zwischenzeitlichen Ausgleich. Die Führung für die Gastgeber erzielte David Grünwald in der 21. Minute. Er vollstreckte eine der vielen Ahlbecker Chancen in der Anfangsphase sehenswert per Kopf. „In der ersten Hälfte haben wir ein gutes Spiel abgeliefert. Nur an der Chancenverwertung hat es gemangelt. Nach dem Wechsel haben wir etwas den Faden verloren, uns aber rechtzeitig wieder gefangen“ so Eintracht-Betreuer Norbert Urbatzka. Kurz nach der 2:0 Führung durch Marco Strehlau konnte Warthes Stefan Collet verkürzen. Diue kurz aufkeimende Hoffnung im Warther Lager machte Ahlbecks Robert Begrow aber mit einem direkten Freistoß zum 3:1 zu Nichte. Als dann noch Geburtstagskind Dawid Baranski zum 4:1 traf war „die Messe gesungen“. Allerdings verkürzte erneut Collet zum 4:2.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.