F-Junioren chancenlos in Greifswald

Greifswalder FC FI – SV Eintracht Ahlbeck 11:0 (6:0)

„Wir hatten dem Gegner heute leider nichts entgegen zu setzen, das war Sommerfußball “, so das ernüchternde Fazit von Eintracht Coach Daniel Bormann, dessen Truppe ohnehin  schon ersatzgeschwächt in der Hansestadt antreten musste. Der Tabellenführer aus Greifswald setzte schon in der Anfangsphase erste Achtungszeichen und ließ so schon frühzeitig erkennen, wer hier als Sieger vom Platz gehen würde. Bereits nach 10 gespielten Minuten, musste Ahlbeck Keeper Marek, den Ball ganze drei Mal aus den eigenen Maschen befreien. Trotz der Gegentore war der kleine Ahlbecker einer der besten seines Teams und bewahrte die Mannschaft, mit tollen Paraden, vor vielen weiteren Treffern durch den GFC. Nach dem Seitenwechsel zeigten sich die Ahlbecker jetzt besser in den Zweikämpfen und erspielten sich sogar einige Torchancen. Die beste hatte in der 25. Minute Ahlbeck`s Milan, doch sein Schuss ging an den Pfosten. Und so war es der GFC, der die Partie mit einer klasse Leistung zu Ende spielte und völlig verdient gewann.

20160508-DSC09321 20160508-DSC09324

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.