F-Junioren holen „Dreier“ in Wolgast

FC Rot-Weiß Wolgast – SV Eintracht Ahlbeck 3:5 (1:2)

Riesenjubel nach Abpfiff auf Seiten der Eintracht Kicker und Erleichterung beim Trainerteam: „Endlich haben die Jungs den „Wolgast-Fluch“ hinter sich lassen können und hier die Punkte mitgenommen“, so Ahlbeck Trainer Daniel Bormann, dessen Mannschaft in der Peenestadt bis hierher noch nie etwas zählbares mitnehmen konnte. „Der Sieg hätte angesichts unser Chancen in der zweiten Halbzeit, sogar noch höher ausfallen müssen“, pflichtete Assistent-Trainer Lukas Kühn bei. Nach vorsichtigem abtasten beider Mannschaften ging die Eintracht, nach etwa 10. Minuten, durch einen direkt ins Tor geschossenen Eckstoß in Führung. Der Wind hatte zwar geholfen, doch auch sonst zeigte sich das Ahlbecker-Team als spielbestimmend und konnte den Vorsprung nur kurze Zeit später auf 2:0 ausbauen. Fast mit dem Pausenpfiff dann der Anschlusstreffer für Wolgast. Rot-Weiß Kapitän Tim-Leon, verwandelte aus kurzer Distanz unhaltbar. Zu Beginn der zweiten Hälfte dann ein recht ausgeglichenes Bild. Beide Mannschaften mit guten Szenen aber auch oft Pech im Abschluss. Nach dem 3:1 durch Ahlbeck`s Milan, dann noch ein letztes aufbäumen auf Seiten der Rot-Weißen. Drei klasse gespielte Pässe hebelten die Ahlbecker Abwehr aus und Wolgast verkürzte auf 3:2. Danach lief bei den Peenestädtern nicht mehr allzu viel zusammen und Ahlbeck machte fortan das Spiel. Zwar hätte angesichts der vielen Chancen noch mehr Tore fallen können aber nach dem 5:2 sollte der „Dreier“ für Ahlbeck perfekt sein. Ein Kopfballklärung der Ahlbecker ins eigene Tor, brachte für Wolgast kurz vor Schluss, dann noch ein wenig Ergebniskosmetik.    

Tore für Ahlbeck:

Premek(2), Gregor, Milan, Szymon

20160408-DSC08622 20160408-DSC08625 20160408-DSC08627 20160408-DSC08639 20160408-DSC08641 20160408-DSC08648 20160408-DSC08659 20160408-DSC08672 20160408-DSC08680

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.