FC Insel Usedom II – Eintracht Ahlbeck 6:0

Eine herbe Schlappe musste der bisherige Tabellenführer Eintracht Ahlbeck im Derby gegen den FC Insel Usedom hinnehmen. „Das war heute von Allem zu wenig. Natürlich kann man mal verlieren aber nicht in der Höhe. Die Mannschaft war im Gegensatz zum bisherigen Saisonverlauf nicht wieder zu erkenn“ so Eintracht-Betreuer Norbert Urbatzka. Anfangs sahen die Zuschauer noch ein verteiltes Spiel, doch spätestens mit dem 1:9 durch Rodenhagen, übernahm der FCU die Iniatitive. Als Mellenthin einen umstrittenen Strafstoß zum 2:0 verwandelte bestimmten die Gastgeber das Spiel immer mehr. „Wir haben hinten wenig zugelassen und hatten auch ein wenig Glück mit der Elfmeter-Entscheidung. Danach lief das Spiel eigentlich von allein“ so FCU-Trainer Rick Richter, dessen Team den Spielstand bis auf 6:0 hochtreiben konnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.