Fussballschule des VfL Bochum gastierte zum zweiten Mal in Ahlbeck

„Immer schön die Innenseite benutzen. Nur so kommen Eure Schüsse genau an. Lasst Euch Zeit und zielt genau…“  immer wieder korrigiert Jürgen Holletzek seine Schützlinge. Zum zweiten Mal in diesem Jahr gastiert er mit der Fussballschule des VFL Bochum auf dem Ahlbecker Sportplatz. Der erste Durchgang vor 2 Wochen ist bei den meisten Kinder so gut angekommen, dass ein Großteil von Ihnen spontan auch noch am zweiten Durchgang teilnehmen wollte. An Holletzeks Seite sorgte diesmal auch wieder ein ehemaliger Nationalspieler dafür, dass die Kinder einige neue Tricks erlernten. Gerd Strack, ehemaliger Spieler des 1. FC Köln, trug 10mal das Nationaltrikot und bewies ein ums andere Mal, dass er technisch nichts verlernt hat. „Wir möchten hier etwas Bleibendes aufbauen und auch im nächsten Jahr wieder herkommen. Ich glaube am Feedback der Kinder kann man erkennen, dass uns das gut gelungen ist. Wir hatten hier tolle Bedingungen und auch das Wetter hat super mitgespielt. Im Dezember werden uns die Kinder dieser Durchgänge in Bochum besuchen. Viel besser geht´s doch nicht“ freute sich Jürgen Holletzek, Leiter der VfL Fussballschule. Wie beim letzten Mal gab es auch diesmal am letzten Abend wieder einen Abschlussabend gemeinsam mit Kinder, Eltern und Sponsoren, bei dem die Aktiven ihre Pokale, Urkunden und Autogrammkarten überreicht bekamen. Während die Kinder sich in den nächsten Tagen ein wenig von den „Strapazen“ des Trainings ausruhen können, ging es für die Trainer am nächsten Tag gleich weiter. Beim „SV Höntrop“ in der Nähe von Bochum warteten schon die nächsten kleinen Fußballer auf ihre Trainingseinheiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.