Grün Weiß Usedom – Eintracht Ahlbeck 10:2 (4:1)

Beim bereits feststehenden Aufsteiger Grün Weiß Usedom kam Eintracht Ahlbeck gehörig unter die Räder. 10:2 hieß es nach 90 Minuten. „Natürlich kann man beim Tabellenführer verlieren aber ganz bestimmt nicht in dieser Höhe“ ärgerte sich Eintrachtbetreuer Norbert Urbatzka nach der Partie. Dabei fand sein ersatzgeschwächtes Team gar nicht so schlecht in die Partie. Als Usedoms Torjäger Johannes Klaus den Torreigen allerdings eröffnete, brach die Ahlbecker Gegenwehr immer mehr zusammen. Das 3:1 durch Athanasios Girgolas war dabei nur ein kleiner Sturm im Wasserglas. In Hälfte zwei drehten die Usedomer so richtig auf und brachten sich für die anschliessende Aufstiegsfeier in Fahrt.
Torfolge: 1:0 (17.) Klaus 2:0 (25.) Klaus 3:0 (33.) Kruse 3:1 (39.) Girgolas 4:1 (43.) Bialowons 5:1 (58.) Seibt 6:1 (61.) Seibt 7:1 (64.) Seibt (FE) 8:1 (70.) Klaus 9:1 (72.) Thums 9:2 (82.) Schmidt (FE) 10:2 (88.) Bergmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.