Intensive Partie endet Remis

VSV Lassan – Eintracht Ahlbeck 3:3 (3:2)
Nach dem Pokalerfolg der letzten Woche hatten sich die Ahlbecker vorgenommen auch in Lassan in der Erfolgsspur zu bleiben. Dementsprechend traten sie auch gleich zu Beginn auf. Bereits in der 3. Minute hätte Begrow die Führung erzielen müssen, schob den Ball aber am langen Pfosten vorbei. Nach 10 Minuten war es mit dem ersten Angriffsdruck aber schon vorbei. Jetzt waren die Gastgeber im Spiel und erzielten auch umgehend in der 14. Minute die 1:0 Führung. Nach einem Einwurf setzte sich Schadosfske durch und vollendete. Nur 5 Minuten später war es Tesch, der einen Abspielfehler im Ahlbecker Mittelfeld zum 2:0 nutzen konnte. „In dieser Phase der ersten Hälfte gelang uns überhaupt nichts. Das war einfach viel zu wenig“ ärgerte sich Ahlbecks Trainer Dumke. Es dauerte eine Weile bis Eintracht wieder zu sich fand. Doch dann kamen die Gäste gewaltig auf. Begrow markierte das 2:1 (33.). Fünf Minuten später besorgte Höhne nach einem schönen Pass von Girgolas den Ausgleich. Nur weitere 2 Minuten später hätte Kowal sein Team sogar in Führung bringen können, scheiterte aber freistehend am Torhüter. Fast im Gegenzug ging Lassan dann wieder in Führung. Tesch verwandelte einen, zumindest diskussionswürdigen, Elfmeter. In der zweiten Hälfte war zumeist Ahlbeck am Drücker und so konnten die Insulaner auf noch das 3:3 durch den eingewechselten Philipp Schmidt erzielen. Mehr gelang ihnen trotz großer Chancen nicht.

20141018-IMG_7271 20141018-IMG_7272 20141018-IMG_7296

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.