20.09.2014 /3. Spieltag E-Jugend, SV Eintracht Ahlbeck – VFC Anklam 1:12 (0:5)

Leider wieder verloren hieß es heute nach dem Schlusspfiff für unsere E-Jugend. „Kämpferisch kann ich meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen, auch die Laufarbeit hat gestimmt. Die Gegner haben in dieser Altersklasse eine Spielzeit mehr Erfahrung zu bieten und konnten das heute nutzen“, resümierte Eintracht Trainer Thomas Zirm.
Kopf hoch Jungs, nächste Woche sind wieder drei Punkte drin. Dann auswärts im Inselderby gegen Zinnowitz.???????? ???????? ???????? ???????? ????????

 

14.09.2014 F-Jugend, SV Eintracht Ahlbeck – FC Pommern Greifswald II 1:1 (1:0)

Mit einem Remis im zweiten Heimspiel, konnten die Ahlbecker Mini`s einen weiteren Meisterschaftspunkt ergattern und sicherten sich so den vorläufig vierten Tabellenplatz. Die ersten zehn Minuten gehörten ganz klar den Schutzlingen vom Ahlbecker Trainerteam um Thomas Zirm und Kamil Dzięgielewski. Nach Führung der Eintracht durch Milosz Lipinski, drehten allerdings die Gäste aus Greifswald auf und drängten unsere Jungs weit in die eigene Hälfte. So wurde dann tapfer verteidigt und versucht mit langen Bällen den Konterangriff einzuleiten, was jedoch nur selten gelang. Die Greifswalder machten ihre Sache gut, kamen zu vielen Tormöglichkeiten und Netzten dann in Hälfte zwei, nicht ganz unverdient, ein. Im Gegenzug verpasste ein Ahlbecker Freistoß nur knapp den Greifswalder Kasten. Trotz des Punktgewinns zeigte sich das Trainerteam nicht hundert Prozent zufrieden mit ihrer Mannschaft. „Nach dem Führungstreffer haben wir einfach zu wenig unternommen um nachzusetzen und so dem Gegner zu viel Spielraum verschafft“, mahnte Zirm an. Bereits am nächsten Samstag möchte das Team zu Hause wieder 3 Punkte einfahren, dann heißt der Gegner Eintracht Zinnowitz.

SONY DSCSONY DSCSONY DSCSONY DSC

 

SV Eintracht Ahlbeck – SV Ückeritz 3:3 (2:1)

„Das Remis ist am Ende ein gerechtes Ergebnis. Nach unserer 1:0 Führung waren wir zu offensiv und haben Ahlbeck zu viel Raum gelassen. Zum Schluss sind wir aber noch zweimal sehr gut zurückgekommen“ fasste der Ückeritzer Trainer Paul Bensemann zusammen. Nach 13 Minuten ging sein Team durch Phillip Schmidt in Führung, Ahlbecks Florian Bormann konnte allerdings 15 Minuten später ausgleichen. Als Toni Voß in der 35. Minute ein Ückeritzer Eigentor erzwang schien Ahlbeck auf dem Siegeszug zu sein. In der 68. Minute zeigte der nicht immer sicher wirkende Unparteiische aber bei einem Foul von Voß an Schäfer, das ganz klar außerhalb des Strafraums stattfand, direkt auf den Punkt. Danny Schultz verwandelte zum Ausgleich. 8 Minuten vor dem Ende traf wieder Bormann zur Ahlbecker Führung, diesmal per Freistoß. Die Ahlbecker Freude währte aber nicht lang. 2 Minuten vor dem Ende verwandelte Eric Schäfer seinen Freistoß ebenfalls.

Neue Regenjacken und Trikots für Ahlbecker Jugendmannschaften

Wer glaubt ein Fußballer braucht nur einen Ball zur Glückseligkeit der irrt. Nein, denn es gehört schon noch eine ganze Menge mehr dazu. Zum Glück hat unser Verein viele Helfer und Unterstützer, sodass das eine oder andere Utensil gesponsert werden kann. Um die Herzen der besorgten Mütter, dessen Kinder auch bei Regenwetter Fußball spielen wollen zu schonen, hat sich kurzer Hand Frank Helmig vom Fischrestaurant „Fischers Fritz“ bereit erklärt, unseren Kickern neue Regenjacken in Vereinsfarben zu spendieren. Doch damit nicht genug.
Neue Regenjacken und Trikots für Ahlbecker Jugendmannschaften weiterlesen

E-Junioren, SV Eintracht Seebad Ahlbeck – SV Ostseebad Ückeritz 0:6 (0:4)

E-Junioren, SV Eintracht Seebad Ahlbeck – SV Ostseebad Ückeritz 0:6 (0:4)

Mit langen Gesichtern verließen am Samstag unsere E-Junioren den Ahlbecker Sportplatz. Schon der erste Angriff der Gäste führte zum Tor. Nach dem zweiten Treffer war dann klar, dass es heute kein Selbstläufer für die Eintracht werden würde. „Wir haben einfach zu lange Geschlafen auf dem Platz und dem Gegner das Spiel zu leicht gemacht.“, so Kamil Dzięgielewski. Nach der zweiten Pleite in Folge, wird es für das Trainerteam um Zirm und Dzięgielewski keine leichte Aufgabe ihre Jungs für die nächste Partie neu zu motivieren. „Wir haben wieder zwei Wochen Zeit und die wollen wir im Training voll nutzen bis zum nächsten Spiel am 20.09“, gibt sich Zirm entschlossen. Dann heißt der Gegner VFC Anklam I. Also Kopf hoch Jungs, weiter machen dann klappt`s auch mit dem ersten Dreier

SV Eintracht Ahlbeck – FSV Einheit Ueckermünde II 6:5 n.E. (1:1)

SV Eintracht Ahlbeck – FSV Einheit Ueckermünde II 6:5 n.E. (1:1)
Als Ueckermündes Angreifer bereits in der 4. Minute durch Ahlbecks Abwehr spazierte und zum 0:1 einschob, schien der Traum von der 3. Pokalrunde schnell ausgeträumt. Doch bereits 10 Minuten später wurde Höhne mustergültig von Deuter bedient. Das war der schnelle Ausgleich. Jetzt entwickelte sich ein interessantes Pokalspiel mit Chancen auf beiden Seiten. So hatte Begrow einen „Riesen“ auf dem Fuß, am Ende rettete ein Abwehrspieler auf der Linie. Auf der anderen Seite verstolperte ein Gästeangreifer völlig freistehend vor Torwart Kracht. Auch in Hälfte zwei ging es munter weiter. Speck zögert zu lange vorm Tor, Kracht pariert eine tolle Ueckermünder Chance und Kowal rettet auf der Linie. An Chancen mangelte es auf beiden Seiten nicht. SV Eintracht Ahlbeck – FSV Einheit Ueckermünde II 6:5 n.E. (1:1) weiterlesen

2. Spieltag FC Insel Usedom II – SV Eintracht Ahlbeck 2:6

FC Insel Usedom – SV Eintracht Ahlbeck 2:6 (0:2)
Ortsderby in den Kaiserbädern und erstmals seit dem 5.April 2008 standen sich der FC Insel Usedom und Eintracht Ahlbeck wieder in einem Punktspiel gegenüber. Beide Teams traten mit voller Kapelle an und schenkten sich von Beginn an Nichts. Bereits in der 1. Minute war Erik Wydra vom FCU frei durch, Ahlbecks Keeper Samson entschärfte den Versuch allerdings. Besser machte es auf der anderen Seite Lars Höhne. Nach Freistoß von Philipp Prautzsch nickte er bereits in der 2. Minute zur umjubelten Gästeführung ein. Dann wurde es kurze Zeit etwas gemächlicher, bevor Samson in Minute 14  erneut mit einer tollen Parade den Ausgleich verhinderte. Für Beruhigung im Ahlbecker Lager hätte Robert Begrow sorgen können. Er zielte allerdings etwas zu genau. Seinen Ball zirkelte er am langen Pfosten vorbei. Dafür ließ sich Florian Bormann kurze Zeit später nicht lang bitten und vollendete aus kurzer Distanz zum 0:2.

2. Spieltag FC Insel Usedom II – SV Eintracht Ahlbeck 2:6 weiterlesen

Fussballschule des VfL Bochum gastierte zum zweiten Mal in Ahlbeck

„Immer schön die Innenseite benutzen. Nur so kommen Eure Schüsse genau an. Lasst Euch Zeit und zielt genau…“  immer wieder korrigiert Jürgen Holletzek seine Schützlinge. Zum zweiten Mal in diesem Jahr gastiert er mit der Fussballschule des VFL Bochum auf dem Ahlbecker Sportplatz. Der erste Durchgang vor 2 Wochen ist bei den meisten Kinder so gut angekommen, dass ein Großteil von Ihnen spontan auch noch am zweiten Durchgang teilnehmen wollte. An Holletzeks Seite sorgte diesmal auch wieder ein ehemaliger Nationalspieler dafür, dass die Kinder einige neue Tricks erlernten. Gerd Strack, ehemaliger Spieler des 1. FC Köln, trug 10mal das Nationaltrikot und bewies ein ums andere Mal, dass er technisch nichts verlernt hat. „Wir möchten hier etwas Bleibendes aufbauen und auch im nächsten Jahr wieder herkommen. Ich glaube am Feedback der Kinder kann man erkennen, dass uns das gut gelungen ist. Wir hatten hier tolle Bedingungen und auch das Wetter hat super mitgespielt. Im Dezember werden uns die Kinder dieser Durchgänge in Bochum besuchen. Viel besser geht´s doch nicht“ freute sich Jürgen Holletzek, Leiter der VfL Fussballschule. Wie beim letzten Mal gab es auch diesmal am letzten Abend wieder einen Abschlussabend gemeinsam mit Kinder, Eltern und Sponsoren, bei dem die Aktiven ihre Pokale, Urkunden und Autogrammkarten überreicht bekamen. Während die Kinder sich in den nächsten Tagen ein wenig von den „Strapazen“ des Trainings ausruhen können, ging es für die Trainer am nächsten Tag gleich weiter. Beim „SV Höntrop“ in der Nähe von Bochum warteten schon die nächsten kleinen Fußballer auf ihre Trainingseinheiten.

SV Züsedom – Eintracht Ahlbeck 2:4 (0:1)

Trotz erschwerlichen Bedingungen (Stau bei der Anreise, zunächst kein Schiedsrichter vor Ort) übernahm Eintracht sofort die Initiative. Nach vielen guten Chancen konnte Kunze allerdings erst in der 35. Minute den Bann mit einem verwandelten Elfmeter brechen. Kurz nach dem Wechsel erhöhte Höhne mit tollem Freistoß, Kühn setzte ebenfalls per Standard einen drauf. Nach dem zwischenzeitlichen 1:3 traf erneut Kühn mit sattem Linksschuß. Das 2:4 war nur noch Ergebniskosmetik

Der Traditionsverein von der Insel Usedom