4. Spieltag F-Junioren, SV Eintracht Ahlbeck – SG Greifswalder SV04/Weitenhagen 0:4 (0:3)

Ein schweres Los hatte heute unsere F-Jugend vor sich. Gegen die noch ungeschlagene und gegentorlose Spielgemeinschaft aus Greifswald und Weitenhagen, ging es von Anfang an hart zur Sache. Die Spielgemeinschaft machte das Spiel breit und schnell. Angriffe unserer Jungs konnten meistens schon ab der Mittellinie unterbunden werden und so mussten sich die Abwehrspieler beweisen. Dies gelang trotz der Gegentreffer über weite Strecken sehr gut. Olek Japtok, Max Skowronek und auch Torwart Lenny Grewe, der einen super Tag erwischte, konnten viele Tormöglichkeiten der Gäste, besonders in der zweiten Hälfte verhindern. „ Auch wenn wir heute klar unterlegen waren, kann ich der Mannschaft keinen Vorwurf machen. Die Jungs haben sich jeder für den anderen eingesetzt und bis zum Schluss ins Zeug gelegt. Auch unser Torwart hat überragend gehalten“, so Trainer Thomas Zirm nach dem Spiel.

???????? ???????? ???????? ???????? ???????? ???????? ???????? ???????? ???????? ???????? ????????

4. Spieltag E-Junioren, SV Eintracht Zinnowitz – SV Eintracht Ahlbeck 7:0 (2:0)

Auch gegen die Eintracht aus Zinnowitz war für unsere Jungs nichts zu holen. Bis zur Pause konnte das Team mithalten, die Treffer erzielte aber der Gastgeber nach Standard-Situationen. In der zweiten Spielhälfte versuchte das Trainerteam um Lukas Kühn und Kamil Dzięgielewski noch offensiver spielen zu lassen, was jedoch nur der Gegner für sich nutzen konnte. „Der Spielaufbau aus der eigenen Hälfte hat einfach nicht funktioniert, das fing schon beim Torabstoß an“, monierte Lukas Kühn. „Wir müssen mehr mit den Jungs auf dem Platz sprechen“, fügte Kamil Dzięgielewski mit an.
Bereits am nächsten Donnerstag muss das Team wieder auswärts antreten. Der Gegner heißt dann Lassan/Usedom.

???????? ???????? ???????? ???????? ???????? ????????

SV Eintracht Zinnowitz – SV Eintracht Ahlbeck 2:1 (1:1)

Riesenjubel bei den Gastgebern in der letzten Spielminute als Tim Preusche nach einer Freistoßflanke zum Siegtreffer einnetzte. Wütende Proteste dagegen bei den Gäste, die in dieser Aktion ein Foul an Torwart Marco Samson gesehen haben wollten. „So ist das nun mal leider: Wer seine Chancen nicht macht, der wird am Ende bestraft. Wir hatten vorher genug Gelegenheiten das Spiel für uns zu entscheiden. Viel schlimmer ist, das mit Walczak, Bormann und Prautzsch drei weitere Verletzte hinzu gekommen sind“ ärgerte sich Eintracht-Trainer Andreas Dumke. Zinnowitz kam zu Beginn deutlich besser ins Spiel. Bereits in der 4. Minute traf Tim Preusche die Latte. 6 Minuten später konnte Sven Thees aber zur Führung einschieben. So langsam wurden jetzt auch die Ahlbecker wach. Kevin Deuter machte mit einer Kopfballchance auf sich aufmerksam. Zinnowitz blieb weiter gefährlich. Mit dem 1:1 durch Piotr Polarczyk per Handstrafstoß war Ahlbeck aber plötzlich wieder im Spiel. Jetzt waren die Gäste oft im Vorwärtsgang. Es gelang ihnen jedoch nicht den Ball im Tor unterzubringen. Bei der Riesenchance von Deuter in der 62. Minute hatten nicht Wenige schon den Torschrei auf den Lippen. Am Ende schlug dann aber Preusche für Zinnowitz zu. „ Wir freuen uns riesig über den Sieg. Ein Remis wäre allerdings auch gerecht gewesen. Beide Mannschaften haben allerdings nicht zu ihrem gewohnten Spiel gefunden. Die Begegnung hatte kein hohes Niveau“ so Holger Preusche, Trainer der Gastgeber.

20140927-IMG_4795 20140927-IMG_4814 20140927-IMG_4835 20140927-IMG_4868 20140927-IMG_4878 20140927-IMG_4886 20140927-IMG_4891

Blesewitzer SV – Eintracht Ahlbeck 2:1 (1:1)

„Diese Niederlage war am Ende verdient. Außer in den ersten 20 Minuten konnten wir nicht an die Leistungen aus den bisherigen Spielen anknüpfen. Das war heute spielerisch zu wenig und erzählerisch zu viel. Mit dem Mund gewinnt man keine Spiele“ ärgerte sich Eintracht-Trainer Andreas Dumke über die unnötige Niederlage. Nach der schnellen Führung durch Begrow (6.) verlor Eintracht immer mehr den Faden und kassierte folgerichtig in der 21. Minute das 1:1. Zwar hätte Kevin Deuter mit seinem schönen Distanzschuss Eintracht schnell wieder in Führung bringen können, doch sein Versuch landete am Lattenkreuz. In Hälfte zwei verflachte die Partie immer mehr. Dennoch gelang den Gastgebern nach einer Stunde Spielzeit noch der Siegtreffer.

/Neue Bälle für Ahlbecker Nachwuchs Team`s\

Richtig Versichert – Gut versorgt, ist Lutz Schmidt`s Motto. Und das nahm sich der Ahlbecker Allianz-Vertreter zu Herzen und versorgte unsere Nachwuchs Kicker mit nagelneuen Trainingsbällen. „Nun hat jeder Spieler seinen eigenen nummerierten Ball, für den er auch verantwortlich ist“, erklärte Trainerassistent Lukas Kühn über den Neuerwerb. Für Lutz Schmidt, selbst jahrelanger Eintracht Spieler ist die Nachwuchsförderung im eigenen Verein eine Herzensangelegenheit: „Es ist schön zu sehen was in den letzten beiden Jahren hier passiert ist. Die Trainer haben ganze Arbeit geleistet. Viele Kinder spielen wieder in Ahlbeck Fußball, dass war nicht immer so“, freut sich Schmidt für seinen Verein.

????????

20.09.2014 /3. Spieltag F-Jugend, SV Eintracht Ahlbeck – SG Zinnowitz/Karlshagen 5:0 (0:0)

Über einen erneuten Heimsieg konnte sich heute unsere F-Jugend freuen. Die Truppe um Trainer Kamil Dzięgielewski und Thomas Zirm bleibt auch nach dem dritten Saisonspiel ungeschlagen. Konnten die Zinnowitzer in Hälfte eins noch gut mithalten, verließ sie dann aber spätestens nach der Pause ihr Glück und unseren Kickern gelang der Befreiungsschlag durch Silvio Termini. Der Neuzugang von Flota Swinemünde konnte ebenso wie Jan-Oliver Fink (FC Insel Usedom) im Angriff überzeugen. Die vier weiteren Treffer wurden von Ahlbeck`s Kapitän und Torgarant Milosz Lipinski erzielt.

???????? ???????? ????????   ???????? ???????? ???????? ???????? ???????? ????????????????????????

20.09.2014 /3. Spieltag E-Jugend, SV Eintracht Ahlbeck – VFC Anklam 1:12 (0:5)

Leider wieder verloren hieß es heute nach dem Schlusspfiff für unsere E-Jugend. „Kämpferisch kann ich meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen, auch die Laufarbeit hat gestimmt. Die Gegner haben in dieser Altersklasse eine Spielzeit mehr Erfahrung zu bieten und konnten das heute nutzen“, resümierte Eintracht Trainer Thomas Zirm.
Kopf hoch Jungs, nächste Woche sind wieder drei Punkte drin. Dann auswärts im Inselderby gegen Zinnowitz.???????? ???????? ???????? ???????? ????????

 

14.09.2014 F-Jugend, SV Eintracht Ahlbeck – FC Pommern Greifswald II 1:1 (1:0)

Mit einem Remis im zweiten Heimspiel, konnten die Ahlbecker Mini`s einen weiteren Meisterschaftspunkt ergattern und sicherten sich so den vorläufig vierten Tabellenplatz. Die ersten zehn Minuten gehörten ganz klar den Schutzlingen vom Ahlbecker Trainerteam um Thomas Zirm und Kamil Dzięgielewski. Nach Führung der Eintracht durch Milosz Lipinski, drehten allerdings die Gäste aus Greifswald auf und drängten unsere Jungs weit in die eigene Hälfte. So wurde dann tapfer verteidigt und versucht mit langen Bällen den Konterangriff einzuleiten, was jedoch nur selten gelang. Die Greifswalder machten ihre Sache gut, kamen zu vielen Tormöglichkeiten und Netzten dann in Hälfte zwei, nicht ganz unverdient, ein. Im Gegenzug verpasste ein Ahlbecker Freistoß nur knapp den Greifswalder Kasten. Trotz des Punktgewinns zeigte sich das Trainerteam nicht hundert Prozent zufrieden mit ihrer Mannschaft. „Nach dem Führungstreffer haben wir einfach zu wenig unternommen um nachzusetzen und so dem Gegner zu viel Spielraum verschafft“, mahnte Zirm an. Bereits am nächsten Samstag möchte das Team zu Hause wieder 3 Punkte einfahren, dann heißt der Gegner Eintracht Zinnowitz.

SONY DSCSONY DSCSONY DSCSONY DSC

 

SV Eintracht Ahlbeck – SV Ückeritz 3:3 (2:1)

„Das Remis ist am Ende ein gerechtes Ergebnis. Nach unserer 1:0 Führung waren wir zu offensiv und haben Ahlbeck zu viel Raum gelassen. Zum Schluss sind wir aber noch zweimal sehr gut zurückgekommen“ fasste der Ückeritzer Trainer Paul Bensemann zusammen. Nach 13 Minuten ging sein Team durch Phillip Schmidt in Führung, Ahlbecks Florian Bormann konnte allerdings 15 Minuten später ausgleichen. Als Toni Voß in der 35. Minute ein Ückeritzer Eigentor erzwang schien Ahlbeck auf dem Siegeszug zu sein. In der 68. Minute zeigte der nicht immer sicher wirkende Unparteiische aber bei einem Foul von Voß an Schäfer, das ganz klar außerhalb des Strafraums stattfand, direkt auf den Punkt. Danny Schultz verwandelte zum Ausgleich. 8 Minuten vor dem Ende traf wieder Bormann zur Ahlbecker Führung, diesmal per Freistoß. Die Ahlbecker Freude währte aber nicht lang. 2 Minuten vor dem Ende verwandelte Eric Schäfer seinen Freistoß ebenfalls.

Neue Regenjacken und Trikots für Ahlbecker Jugendmannschaften

Wer glaubt ein Fußballer braucht nur einen Ball zur Glückseligkeit der irrt. Nein, denn es gehört schon noch eine ganze Menge mehr dazu. Zum Glück hat unser Verein viele Helfer und Unterstützer, sodass das eine oder andere Utensil gesponsert werden kann. Um die Herzen der besorgten Mütter, dessen Kinder auch bei Regenwetter Fußball spielen wollen zu schonen, hat sich kurzer Hand Frank Helmig vom Fischrestaurant „Fischers Fritz“ bereit erklärt, unseren Kickern neue Regenjacken in Vereinsfarben zu spendieren. Doch damit nicht genug.
Neue Regenjacken und Trikots für Ahlbecker Jugendmannschaften weiterlesen

Der Traditionsverein von der Insel Usedom