Prawobrzeze Swinemünde II – Eintracht Ahlbeck 4:6 (2:3)

Die erfolgreiche Saisonvorbereitung der Ahlbecker Eintracht wurde auch in Polen nicht gestoppt. Bereits nach 20 Minuten führte die Eintracht durch ein Eigentor und einen Treffer von Wassim Ied mit 2:0. Obwohl die Polen zwischenzeitlich ausgleichen konnte, stellte Jakub Wolinski noch vor der Pause die Führung wieder her. Der gleiche Spieler traf auch nach der Pause nach einem wunderbaren Spielzug per Kopf zum 4:2. Nur kurze Zeit später erhöhte Adrian Mikrut auf 5:2. Zwei Treffer waren den Gastgebern noch vergönnt, bevor Mikrut in der Schlußminute den Endstand herstellte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.