Preussen Bergholz – Eintracht Ahlbeck 7:2 (3:0)

Mit einer deftigen Schlappe bei Preussen Bergholz verabschiedeten sich die Ahlbecker Kreisligafussballer in diesem Jahr aus dem Pokalwettbewerb. „Wir beginnen eigentlich stark und auch total dominant. Doch plötzlich stellen wir das Fussballspielen ein und gestatten dem Gegner Möglichkeiten, die dieser auch nutzt. Das Einzige was uns von dieser langen Reise in guter Erinnerung bleibt, ist die Gastfreundschaft des Gegners“ ärgerte sich Trainer Andreas Dumke ungemein über den blutleeren Auftritt seines Teams. Schon zur Halbzeit lag man 0:3 hinten. Im zweiten Abschnitt bauten die Gastgeber den Abstand weiter aus. Für Ahlbeck trafen Zadlo und Wrona

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.