Eckball in der 11. Minute. Abpraller und ohne groß zu überlegen nagelt „Oldie“ Christoph Kowollik den Ball ins Netz. So kurz könnte die Geschichte dieses Sieges der besten Auswärtsmannschaft gegen die beste Heimmannschaft sein. Doch es gibt tatsächlich noch einiges mehr zu erzählen. So musste der Heimkeeper nach einer eigentlich harmlos aussehenden Situation mit einer Schulterverletzung bereits nach 5 Minuten ausgewechselt werden. Gästekeeper Mitrega reagierte einmal fantastisch und später landete ein langer Buddenhagener Ball an der Ahlbecker Latte: Viele Höhepunkte gab es jedoch nicht zu bestaunen. Im Grunde genommen blieben das aber die einzig zwingenden Aktionen der Gastgeber. Die, aufgrund von Ausfällen neu formierte Ahlbecker Abwehr um Jakub Lylko und David Grünwald hielt stand. Kurz vor dem Ende hatte Dawid Baranski die große Chance den „Deckel drauf“ zu machen. Er scheiterte jedoch frei vorm Keeper der Gastgeber.

Aufstellung: Mitrega- Lylko, Grünwald, Sliwinski, Krosse, Berezhnoi (Kryszalowicz), Kowollik, Schmidt (Herrgott), Ied (Begrow), Mikrut
Bank: Runge, Strehlau