Nach dem Pokalerfolg der letzten Woche gegen Leopoldshagen hatten sich die Ahlbecker vorgenommen auch beim Letzten der Kreisliga erfolgreich zu sein. Zu Beginn hatten die Insulaner allerdings noch Probleme mit dem engen, holprigen Platz. Zweimal trafen die Gastgeber die Latte mit langen Bogenlampen, ohne jedoch wirklich gefährlich zu sein. Dann hatte Philipp Schmidt jedoch genug und netzte in der 11.Minute sehenswert zur Gästeführung ein.

12 Minuten später zirkelte Phillip Prautzsch den Ball zum 2:0 in die lange Ecke. Jetzt hatte Eintracht alles im Griff und erhöhte durch Kevin Deuter noch vor der Pause auf 3:0. Mit einer besseren Chancenverwertung wäre in der zweiten Hälfte noch deutlich mehr möglich gewesen. Nur Schmidt gelang noch ein Treffer zum 4:0. Kurz vor Spielende erzielten die ständig reklamierenden und hart auftretenden Gastgeber noch den Ehrentreffer per Strafstoß.