SV Eintracht Ahlbeck – FSV Blau Weiß Greifswald II 0:2 (0:0)

„So gut wie wir in die Saison gekommen sind, so schlecht agieren wir im Moment. Kein einziger Spieler hat heute Normalform erreicht. So wie heute dürfen wir nicht auftreten, schon gar nicht zu Hause“ ärgerte sich Eintracht-Trainer Andreas Dumke nach dem Spiel. Auch wenn es spielerisch nicht unbedingt gut anzusehen war, hatte Eintracht mehr vom Spiel. Bereits in der 15. Minute hätte Kevin Deuter  die Führung erzielen müssen. Auch weitere Chancen durch Deuter und Mike Speck konnten nicht im Tor untergebracht. Der Gast war dagegen gnadenlos effizient. 2 Minuten nach dem Wechsel erzielten die Greifswalder die Führung. Die gesamte Ahlbecker Hintermannschaft sah dabei nicht gut aus. Mit der Einwechslung von Philipp Schmidt kam zwar noch ein wenig Schwung ins Spiel, aber auch in der zweiten Hälfte fehlte Eintracht die Konsequenz vor dem gegnerischen Tor. Eintracht probierte es jetzt offensiv und wurde am Ende dafür noch mit dem 0:2 bestraft. Vorausgegangen war aber erneut ein Abspielfehler im Mittelfeld.

20141004-IMG_5840 20141004-IMG_5869 20141004-IMG_5879 20141004-IMG_5895

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.