SV Eintracht Ahlbeck – Greifswalder FC III 0:1 (0:1)

Im Spiel der Fussball Kreisliga I unterlag Eintracht Ahlbeck zu Hause dem Spitzenreiter Greifswalder FC III denkbar knapp mit 0:1. „Wir haben das Spiel fast über die gesamte Spielzeit beherrscht. Am Ende gewinnt aber die Mannschaft, die die meisten Tore schießt“ ärgerte sich Eintracht Betreuer Norbert Urbatzka. Und auch diesen Treffer begünstigte ein Abstimmungsfehler in seiner eigenen Mannschaft. So führte auch der einzige gefährliche Angriff der Greifswalder zum 0:1 kurz vor dem Seitenwechsel. Vorher hätte die Eintracht allerdings schon deutlich in Führung gehen müssen. Sliwinski, Dankiewicz und Waliczewski vergaben dabei beste Gelegenheiten. „Wir treffen einfach das Tor nicht. Daran müssen wir dringend arbeiten. Spielerisch passt es ganz gut, aber das zählt am Ende nicht“ fasste Ahlbecks Kapitän Athanasios Girgolas zusammen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.