SV Eintracht Ahlbeck – SV Ückeritz 1:5 (1:1)

Mit dem 5:1 Derbyerfolg in Ahlbeck untermauerten die Ückeritzer Kreisligafussballer ihre Aufstiegsambitionen. „Der Sieg war verdient“ meinte SVÜ-Trainer Robert Stein. „Vor allem in der zweiten Hälfte haben wir das Spiel bestimmt und es dann folgerichtig auch für uns entscheiden können.“ Schon früh konnte Francesco Joeks sein Team mit einem tollen Schuss in Führung bringen. Nach einer guten halben Stunde konnte Ahlbecks Kamil Dankiewicz allerdings per Strafstoß ausgleichen. „Danach folgte unsere beste Phase. Da hatten wir sogar Chancen in Führung zu gehen. Was wir in der zweiten Hälfte abgeliefert haben, war allerdings viel zu dünn“ ärgerte sich Eintracht-Betreuer Norbert Urbatzka. Nach der erneuten Ückeritzer Führung durch Denny Schultz (Strafstoß) zeigte Ahlbeck kaum noch Gegenwehr und ließ den Ückeritzern zu viele Freiräume. Thadäus Kaatz (2) und Pavao Ljubic schraubten das Ergebnis noch in die Höhe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.