SV Kröslin II – SV Eintracht Ahlbeck 1:2 (1:1)

Am Sonntag trafen im Spiel der Tabellennachbarn zwei gleichwertige Mannschaften aufeinander. Dies spiegelte sich auch im Spiel wieder. Nach 12 Minuten konnten sich die Gastgeber die Führung erarbeiten. Oliver Will traf nach einer Ecke per Kopf. Danach kam auch Ahlbeck zu Chancen, so köpfte Abwehrchef Piotr Polarczyk nach einer Ecke an die Latte. Kurz danach traf allerdings Ahlbecks Kamil Dankiewicz, der sich an diesem Tag zum überragenden Spieler auf dem Platz entwickelte, zum 1:1. Nach einer Flanke von Lukasz Sliwinski traf er per Kopf. Nach dem Wechsel gehörten die ersten Minuten der Ahlbecker Eintracht. Folgerichtig erzielte wieder Dankiewicz,  die Ahlbecker Führung. Für die Entscheidung hätte fast Debütant Richard Herrgott gesorgt. Er vergab seine hundertprozentige Chance jedoch. Im Anschluss bäumten sich die Hausherren noch einmal auf und versuchten das Spiel zu drehen. Die Partie nahm an Härte und Hektik zu. So schlitterte Ahlbecks Athanasios Girgolas nur knapp an Gelb-Rot vorbei. Nach 6 Minuten Nachspielzeit konnte Ahlbeck aber dann den Auswärtserfolg feiern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.