SV Züsedom – Eintracht Ahlbeck 2:4 (0:1)

Trotz erschwerlichen Bedingungen (Stau bei der Anreise, zunächst kein Schiedsrichter vor Ort) übernahm Eintracht sofort die Initiative. Nach vielen guten Chancen konnte Kunze allerdings erst in der 35. Minute den Bann mit einem verwandelten Elfmeter brechen. Kurz nach dem Wechsel erhöhte Höhne mit tollem Freistoß, Kühn setzte ebenfalls per Standard einen drauf. Nach dem zwischenzeitlichen 1:3 traf erneut Kühn mit sattem Linksschuß. Das 2:4 war nur noch Ergebniskosmetik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.