Mit einer bitteren Niederlage im Gepäck kehrte die Ahlbecker Eintracht aus Lassan zurück. Schon zu Beginn der Partie agierte Eintracht viel zu leichtfertig und fabrizierte viele einfache Ballverluste. Nach der ersten guten Kopfballchance für Lassan kamen die Gäste allerdings besser in die Partie. Mit dem ersten vernünftig vorgetragenen Angriff erzielte Mirko Theelke die Ahlbecker Führung in der 15. Minute. Eine Schrecksekunde galt es zu überstehen als Die Gastgeber den Ahlbecker Pfosten trafen. Danach hatten Sergey Berezhnoi und Robert Schmidt aber beste Chancen die 2:0 Führung zu erzielen, ließen aber die nötige Konsequenz vermissen. Die Gastgeber machten dies besser und glichen mit einem Handelfmeter in der 33. Minute aus. Kamil Dankiewicz hätte die Partie kurz vor der Pause wieder drehen können, seinen Strafstoß jagte er aber in die Wolken. Nach der Ahlbecker 2:1 Führung durch Jakub Lylko schien für die Insulaner wieder alles in Ordnung zu sein. Nach der gelb-roten Karte für Lukasz Sliwinski witterten die Gastgeber aber ihre Chance und drehten die Partie innerhalb von 6 Minuten auf 3:2.